Wettbewerb für eine grünere Zahnmedizin: Am 22. Mai ist Green Dentistry Day

Studierende stellen Projekte für nachhaltige Zahnarztpraxis vor

Wettbewerb für eine grünere Zahnmedizin: Am 22. Mai ist Green Dentistry Day

Studierende stellen Projekte für nachhaltige Zahnarztpraxis vor

Bonn (20. Mai 2021). Grün ist die Hoffnung, sagt der Volksmund. Den Studierenden im Freien Verband Deutscher Zahnärzte (FVDZ) ist hoffen nicht genug. Sie wollen lösen. Ob wiederverwertbare Medizinprodukte oder erneuerbare Energien und stromsparende LED-Technik, für Milena Hegenauer und ihre Mitstudierenden gehört die Zukunft dem sorgsameren Umgang mit Ressourcen, auch am Zahnarztstuhl. Hegenauer leitet die Projektgruppe „Green Dentistry“ im FVDZ Studierendenparlament (StuPa), das sich seit 2019 aktiv für Umweltschutz und Nachhaltigkeit in der Zahnmedizin einsetzt.

Am 22. Mai ist Green Dentistry Day und Startschuss für einen internationalen Wettbewerb, den das StuPa gemeinsam mit der International Association of Dental Students (IADS) jedes Jahr veranstaltet. Studierende weltweit sind aufgerufen, Projekte rund um Umweltschutz und Nachhaltigkeit in der Zahnarztpraxis zu realisieren und diese bis zum 22. Juni 2021 einzureichen. Webinar, Podcast, Plakat oder Video – erlaubt ist, was Innovation anschaulich macht. Infos unter: stupa.fvdz.de/green-dentistry

Und wie geht es weiter? „Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb“, sagt Hegenauer. „Vielfach ist es uns bereits gelungen, ein neues Bewusstsein für Green Dentistry zu schaffen. Studierende kommen mit Fragen und Ideen auf uns zu. Aber es gibt noch viel zu tun.“ Geplant seien unter anderem Online-Talkrunden und Podcasts zum Thema sowie eine engere Zusammenarbeit mit Dentalunternehmen. Hegenauer: „Um nachhaltiges Wirtschaften in der Zahnarztpraxis umzusetzen, braucht es starke Partnerinnen und Partner, die den Mut und die Mittel haben, Innovation zu gestalten.“

 

Pressekontakt
Anton Hager, MA MA BA
stupa.presse@fvdz.de
FVDZ_StuPa_Pressesprecher_Anton_Hager

Zurück