Relevante Artikel zum Thema Corona-Virus

Artikel zu-/aufklappen

Täglich aktualisiert: zm-online Sonderseite COVID-19: Alle relevanten Infos für Zahnärzte

03.06.2020, Süddeutsche Zeitung: Wenn Ärzte Kurzarbeit anmelden

29.05.2020, BMWi: Bundeswirtschaftsministerium weitet Schutzmasken-Förderung aus

16.05.2020, zm-online: Stimmen aus dem Bundestag

13.05.2020, ndr: Corona: Zahnärzte beklagen Patientenrückgang (Video)

11.05.2020, Quintessenz: Systemrelevanz der Zahn,- Mund- und Kieferheilkunde steht außer Frage

04.05.2020, FVDZ: Webinar Covid-19: Fachliche Antworten für Zahnmediziner

30.04.2020, Deutscher Bundestag: Unterstützung für Studierende

29.04.2020, medizinische-fakultaeten.de: Informationen der Deutschen Hochschulmedizin zum Lehr- und Forschungsbetrieb unter COVID-19

27.04.2020, kzbv.de: Reaktion der KZBV auf die heutige Berichterstattung der FAZ

27.04.2020, zeitung.faz.net: Scholz speckt Spahns Hilfen für Zahnärzte ab

29.03.2020, welt.de: Zahnärzte in der Krise: Höchste Infektionsgefahr, keine Hilfe vom Staat

23.03.2020, ndr.de: Rostock: Uni-Rektor fordert Klarheit über Semesterstart

20.03.2020, zwp-online.de: Studie: Berufe der Zahnmedizin haben höchstes Corona-Risiko

20.03.2020, n-tv.de: Sollen Zahnärzte ihre Praxen schließen? Risiken am Behandlungsstuhl

20.03.2020, swp.de: Uni Ulm. Studenten kritisieren Prüfungen an Echt-Patienten

19.03.2020, aerzteblatt.de: „Hammerexamen“ könnte vorübergehend wieder eingeführt werden

13.03.2020, bmbf.de: Karliczek: Keine Nachteile beim BAföG wegen Corona

12.03.2020, zm-online: Wie schützen die Unis ihre Zahnis? Virusgefahr für Zahnmedizinstudierende und Patienten

11.03.2020, swp.de: Zahnarzt wird präventiver Corona-Test verweigert. Coronavirus Region Münsingen

Empfehlungen und Stellungnahmen

Empfehlungen zu-/aufklappen

Corona-Virus an den Universitäten

Aktuelle Informationen zu Euren Universitätsstandorten. Durch fünf prägnante Fragen wird die Situation an den verschiedenen Universitäten beantwortet. Wir versuchen darüber Auskunft zu geben, wie es z. B. mit dem Physikum oder Staatsexamen zurzeit abläuft.

Wir haben über einen längeren Zeitraum Informationen über die Situation an den Universitäten gesammelt und updaten diese kontinuierlich: Übersicht der CoronaNews bis April 2020

Aachen

Es liegen noch keine Informationen vor.

Berlin
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    Online Betrieb ab: 20.04.2020
    Klinischer Betrieb am 02.06.2020

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Online ab 20.04.2020
    Klinisch in den Kursen ab 02.06.2020

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    - Einlassdienst durch Studierende (Aufklärung über Mund- und Nasenschutz-Pflicht im gesamten Gebäude, Fieber messen, CoronaBogen mit Nachfrage nach Covid19 Kontakt und vergangenen Tests etc.)
    - Mund- und Nasenschutz wird für die Kurszeit gestellt, bei Behandlung mit Aerosol wird eine FFP2 Maske gestellt, ein Ganzkörperanzug (Viren und Blutdicht, Einmalartikel) und eine OP Haube (Einmalartikel)
    - weniger Belegung in den Sälen, wodurch mehr Belüftung gewährleistet wird und wir mehr Abstand halten können


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Das vergangene Stex hatte Prothetik Prüfung am Phantomkopf. Über das Stex im Sommer wissen wir noch nichts. Das Physikum hat stattgefunden, wenn auch mit Mund- und Nasenschutz und leicht verstärkten Hygiene Regelungen.

  5. Sonstiges
    negative Auswirkungen:
    - Viele Patienten sind aufgrund eines Risiko Screenings aus der stud. Behandlung rausgefallen. Nun fehlen Patienten und somit auch z.B. proth. Arbeiten.
    - Die Punktegrenze als Mindestanforderungen wurden zwar gesenkt, werden aber von vielen Studierenden trotzdem nicht erreicht.
    - Verkürzte Behandlungszeit am Stück pro Tag und weniger Behandlungstage.
    - Komplexe Behandlungsschritte, welche in einer Sitzung geschafft werden müssen, sind nicht zu managen.
    - In vorklinischen Kursen können die Hygiene und Abstandsregelungen kaum eingehalten werden, da die Räumlichkeiten dies nicht hergeben und die Kurse aber von den Studierenden aber aufgrund des Kursbestehens Regeln missachten müssen.
    - Die Assistenten in den klinischen Kursen müssen aufgrund der weiten Verteilung der Studierenden mehr laufen, haben längere Wege und dies kostet mehr Wartezeit in kürzerer Behandlunsgzeit.
    - Einige Mitarbeiter halten sich trotz mehrfacher Ansage und eindeutiger Pflicht über das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes nicht an diese Regelung und es gibt keine Konsequenzen (diese Mitarbeiter gefährden den gesamten Klinikbetrieb und auch die studentische Behandlung, worüber wir Studierende uns Gedanken machen)

    positive Auswirkungen:
    - Wir haben endlich einen mehr oder weniger integrierten Kurs (wir dürfen zumindest unsere Kons und Prothetik Tage frei einteilen, wenn auch eine Durchmischen an einem Tag nicht gerne gesehen wird)


Stand 27.06.2020

Bonn
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    20.04.2020

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Online Vorlesungen und Seminare Start der Präsenzkurse (inkl. Behandlung von Patienten) für den 08.06.2020 geplant.
    - Ab 20.4.20 online
    - Ab 01.06.20 z.T. Präsenz
    - Ab 08.06.20 Patientenbehandlung

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    Geplant für die Zeit ab dem 08.06.2020: Bereitstellung Mund-Nasenschutz (FFP2) und Einwegkittel, eingeschränkte Labornutzung, Rotationsplan in den Behandlungskursen, Vorlesungen und Seminare soweit es geht weiterhin online. "Einlasskontrollen" mit Fieber messen am Eingang zur Zahnklinik.

    - Abstandsregelungen
    - Eingeschränkte Nutzung des Hörsaals
    - Für Behandlung: Einmalkittel, Haube, FFP2 maske, Schutzbrille, Visier
    - Maskenpflicht im gesamten Gebäude
    - Zusätzliche Desinfektionsmittelspender
    - Eingeschränkte Nutzung der Umkleide
    - Kittelpflicht, täglich neue Kleidung
    - Selbstkontrolle der Gesundheit der Studierende


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Prothetik Stex am Phantom. Situation des nächsten Stex Jahrgangs noch ungeklärt.

  5. Sonstiges
    Krankenhaushygiene prüft den Plan der Klinik nächste Woche. Davon hängt ab, ob Präsenzlehre und Behandlung wieder möglich werden.

Stand 11.06.2020

Dresden
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    Das Semester hat offiziell am 06.04.2020 begonnen.

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Digital und Präsenzlehre am Patienten.
    Präsenzveranstaltungen aber erst ab Mitte Mai 2020.

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    Behandelnde und Assistierende müssen FFP2 Maske+Einwegmaske+Faceshield tragen.
    Behandelnde bleiben in der Kabine. Gänge und Besorgungen übernimmt ein Springer.
    Patienten wurden in der ersten Behandlungswoche per Abstrich getestet (bleibt nun aus).
    Studierende müssen zu jeder(!) Präsenzveranstaltung einen Eigenanamnesebogen mitbringen. Bei zweifelhafter Gesundheit->Coronaambulanz&Abstrich.


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Deutlich! Insgesamt uneinheitliches Vorgehen, keine Absprache zwischen Kons/PA/ZÄP. Starke Belastung durch Ungewissheit, Anforderungen/Erwartungshorizont, fehlende Patienten, großer organisatorischer Aufwand,d er zusätzlich von Studierenden erwartet wird.

  5. Sonstiges
    Lehre ist stark auf die Einhaltung ihrer Ziele fokussiert. Konstruktive Kritik z.B. wegen mangelhafter Kommunikation wird mit nichterbringbaren Leistungsanforderungen beantwortet. Keine Rücksicht auf studentische Sicht/Bedürfnisse. Null Kulanz. Einzig positive Bilanz: weniger Zeit in der Uni/Klinik.

Stand 24.06.2020

Düsseldorf

Es liegen noch keine Informationen vor.

Erlangen
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    20.04.2020

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Größtenteils in digitaler Form. Alle Vorlesungen und Kurse -mit einigen Ausnahmen- finden online statt.

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    Eine Einteilung in kleinere Gruppen in den bevorstehenden Kursen soll erfolgen.


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Keine Auswirkungen auf staatliche Prüfungen.

  5. Sonstiges
    Nichts.

Stand 02.06.2020

Frankfurt
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    Online Lehre: 20.04.2020
    Präsenz: 25.05.2020

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Begrenzte Kurszeiten in Präsenz, in denen ausschließlich am Phantomkopf behandelt wird.

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    Ausweiskontrolle am Klinikeingang, Zuweisung bestimmter Türen/Eingänge für bestimmte Kurse: z.B Kons oder Prothetik, behandeln ohne Assistenz, Verlassen der „Box“ (Behandlungseinheit) wenn Assistent kontrolliert


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Ja, Physikumswiederholer hatten bisher keine Möglichkeit praktisch zu üben, Examen voraussichtlich am Phantomkopf.. (?)

  5. Sonstiges
    Nichts.

Stand 18.06.2020

Freiburg
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    11.05.2020

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Der Studienbetrieb bleibt gemäß aktueller CoronaVO bis zum 30.6.2020 ausgesetzt. Der Vorlesungsbetrieb des Sommersemesters wird an der Universität Freiburg im Zeitraum vom 11. Mai bis zum 31. Juli 2020 in Form von Fernlehre im digitalen Format stattfinden. Einzige Ausnahmen stellen „zwingend notwendige“ Praxisveranstaltungen wie Präparierkurse oder Laborpraktika dar, die digital nicht durchgeführt werden können, weil sie spezielle Labor- bzw. Arbeitsräume der Universität benötigen, sowie Exkursionen.

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    Die Klinik wurde mit neuen Phantomköpfen und Phantommasken fürdie Behandlungskurse ausgestattet. Der Patientenbetrieb in den Studentenkursen wurde bis Mitte Juni eingestellt. Die Präsenzlehre findet gestaffelt in Gruppen statt. Die Studentengruppen werden zeitversetzt in die Klinik eingeschleust. Die Uni stellt in den Eingangsbereichen Gesichtsmasken und Desinfektionsmittel bereit.
    Die Lehrenden dürfen in diesem Semester von der festgelegten Art der Studien- und Prüfungsleistungen abweichen. Für schriftliche Prüfungen, die aufgrund der Unterbrechung des Studienbetriebs nicht durchgeführt werden konnten, wurden Ausnahmegenehmigungen erteilt. Für jede Art von mündlicher Prüfung kann auf digitale Lösungen zurückgegriffen werden. Lehrveranstaltungen, die spezielle Labor- bzw. Arbeitsräume erfordern sind zulässig, aber nur soweit sie zwingend notwendig sind und besondere Schutzmaßnahmen eingehalten werden.


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Das Physikum wurde wieder aufgenommen. Die Staatsexamina werden fortgeführt.

  5. Sonstiges
    Für Studierende der Zahnmedizin und der Humanmedizin entfällt im Sommersemester 2020 das Bestehen der zahnärztlichen Vorprüfung als Voraussetzung für die Teilnahme an den praktischen Lehrveranstaltungen des klinischen Studienabschnitts, sofern sie diese Prüfung bereits begonnen haben.
    Die Behandlungskurse werden ab dem 15.06.2020 fortgeführt. Die behandelnden Studenten dürfen nur in kleinen Gruppen, zu gestaffelten Zeiten, die Klinik betreten. Am Eingang werden Masken und Desinfektionsmittel von der Uni bereit gestellt. Es werden in der Behandlung FFP2 Masken und Face Shields getragen. Weiterhin werden alle Pat. befragt ob sie in den letzten zwei Wochen Kontakt zu Covid-19 Infizierten hatten oder sich in Risikogebieten aufgehalten haben. Sollte das der Fall sein, werden sie nicht einbestellt. Alle Studenten müssen Formulare bezüglich ihres Gesundheitszustandes ausfüllen und bestätigen, dass sie zu keiner Risikogruppe gehören, keinen Kontakt zu Inzierten hatten, keine Risikogebiete aufgesucht haben. Auf dem Klinikgelände herrschen strenge Vorschriften, z. B. darüber, dass sich keine Studentenansammlungen bilden dürfen und, dass das Gelände nur so lange wie nötig betreten werden darf.

Stand 13.06.2020

Gießen
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    02.06.2020

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    TPK in 2 Gruppen mit je 15 Leuten. Keine Patientenkurse.

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    - Pro Person wurden 2 Mundschutzmasken gestellt
    - Desispender am Eingang
    - Eintragen/Einscannen am Eingang
    - Einlass in Gruppen von 5 Leuten im Abstand von 5min zu den Kursen
    - Umziehen nur zu 2. in den Umkleiden
    - Desinfizieren der Hände der Dozenten, bevor sie Modelle anschauen
    - Trennwände im Kursraum
    - Keine Patientenkurse
    - Mehr Phantomköpfe wurden gekauft


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Nichts bekannt.

  5. Sonstiges
    Nichts bekannt.

Stand 11.06.2020

Göttingen
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    Das Semester hat regulär am 13.04.2020 begonnen und wurde zunächst ohne Präsenz gestartet. In den ersten 10 Wochen wurde die Theorie gelehrt und am 29.06.2020 startet die Lehre in die Präsenzphase.

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Am 29.06.2020 startet die Präsenzlehre. Die meisten Semester wurden in Kohorten eingeteilt und die Behandlungseinheiten umgebaut.

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    Für Schutzausrüstung sorgt die Uni. Die Behandlung der Patienten wird unter starken Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt.


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Das Staatsexamen läuft regulär weiter und soll im Juli durch sein. Das Physikum im Herbst wird durch das spätere Semesterende nach hinten verschoben.

  5. Sonstiges
    Ende des Semesters 04.09.2020.
    Anforderungskatalog soll an die neue Situation angepasst werden.

Stand 18.06.2020

Greifswald
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    20.04.2020

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    - Vorklinik: online; Praktikas und Propädeutikkurse finden in Präsenz und unter entsprechenden Hygienemaßnahmen statt
    - Klinik: Kurse finden wieder statt, alle Studierenden müssen ein Symptomtagebuch führen. Für die Behandlung werden neben üblicher Schutzausrüstung auch FFP2-Masken und OP-Hauben bereitgestellt. Außerdem muss ein Desinfektionsprotokoll geführt werden. In den Umkleiden und im Labor dürfen sich nur eine bestimmte Anzahl an Personen aufhalten. Die Anforderungen für die Prothetik wurden heruntergesetzt, für Kons muss die bisherige Punktzahl erreicht werden.

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    Allgemein kann man sagen, dass wirklich alles versucht wird, das Semester so gut es geht stattfinden zu lassen. Der eigentlich "Klinik-freie" Mittwoch wird als Behandlungszeit zusätzlich zur Verfügung gestellt. Weitere Maßnahmen für den klinischen Abschnitt siehe oben.


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Das Physikum im Frühjahr wurde erfolgreich beendet. Das Vorphysikum wurde pausiert und soll im Sommer beendet werden. Für die kommenden staatl. Prüfungen findet eine reguläre Anmeldung statt.

  5. Sonstiges
    Nichts.

Stand 24.06.2020

Halle (Saale)
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    20.04.2020

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Je nach Semester und Kurs: Einige praktische Kurse finden als Präsenzveranstaltungen statt - manche angepasst an die Situation, manche recht normal. Andere fallen ganz aus. Theorie findet online statt.
    Online-VL / Online Seminare / Behandlung an Phantomeinheiten / Pflichtpraktika (OP und Ambulanz) unter besonderen Sicherheits- und Hygienevorkehrungen.

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    - Bereitstellung von Mund-Nasenschutz
    - ausgeklügeltes Hygienekonzept
    - Vermessung der Räume zur Abstandseinhaltung
    - Anlegen einer "Fiebertabelle"
    - Ausschluss von Behandlung mit Aerosolbildung während der Praktika

  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Ja. Das Staatsexamen wird ebenfalls an den Phantomeinheiten durchgeführt.

  5. Sonstiges
    Bibliotheken sind geöffnet mit reduzierter Platzzahl, Voranmeldung für bestimmte Uhrzeiten und einer Aufenthaltsdauer von 2 Stunden.

Stand 27.06.2020

Hamburg
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    20.04.2020

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Nur online.

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    - 2.-5. Semester bekommen nur Online-Lehre
    - 7.-9. Semester zusätzlich Präsenzlehre in Form von Arbeiten am Phantomkopf. Hierzu werden 2 Kohorten gebildet. Der Auflagenkatalog wurde angepasst.
    - Das 10. Semester behandelt am Patienten, hierfür werden FFP2-Masken gestellt. Auch hier wurde der Auflagenkatalog angepasst und Laborarbeiten im Zusammenhang mit der Anfertigung von Zahnersatz werden fast komplett in externe Labore ausgelagert.
    Die Teilnahme an der Präsenzlehre ist freiwillig und kann im nächsten Semester nachgeholt werden.


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Bislang kaum; das laufende Stex geht weiter. Lediglich im Prothetikexamen im März sind einige Patienten abgesprungen, weswegen ein paar Studenten nicht daran teilnehmen konnten. Dies bedeutete aber keinen Fehlversuch. Das kommende Examen wird zeitlich entzerrt, sodass nicht alle Studenten gleichzeitig in der Klinik sind während der praktischen Prüfungen. Daher wird das Examen einen Monat länger dauern als normalerweise. Es wird aber voraussichtlich an Patienten stattfinden. Änderungen je nach Lage vorbehalten.


  5. Sonstiges
    Nichts.

Stand 28.05.2020

Hannover
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    20.04.2020

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    2. und 4. Semester: Online Vorlesungen/Seminare 6. Semester: Online Vorlesungen/Seminare und Präsenzlehre seit dem 18.05. in Kleingruppen, Programm des Phantomkurs III wurde außerdem gekürzt, Kurs gestreckt bis Ende September, um den Kleingruppenunterricht auszugleichen 8. Semester: Online Vorlesungen/Seminare, prothetische Arbeiten am Phantom geplant 10. Semester: Online Vorlesungen/Seminare Aktuell noch keine OP- und Röntgen-Wochen, werden wahrscheinlich ab Juli wieder in gekürzter Form stattfinden.

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    Kleingruppenunterricht mit großen Abständen z.B. im Phantomkurs, Plastiktrennwände zu den Assistenzärzten etc., Bereitstellung von Mund-Nasenschutz, Gewährleistung von Abständen.


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Staatsexamen wird wahrscheinlich am Phantomkopf stattfinden.

  5. Sonstiges
    Aktuell ist alles so geplant, dass möglichst kein Nachteil für die Studierenden entsteht, die fehlende Erfahrung am Patienten, wenn das Semester am Phantomkopf stattfinden muss für das 8. und 10. Semester kann natürlich nicht ersetzt werden Aktuell sieht es noch nicht danach aus, dass demnächst wieder Patientenbehandlung stattfinden kann Es werden evtl die Behandlungsboxen aufgerüstet mit höheren Trennwänden. Durch das bevorstehende Examen am Phantomkopf kommen vermutlich unerwartete Kosten auf die Studierenden zu, die ihre Materialien für die Arbeit am Phantom schon längst verkauft haben. Es soll versucht werden diese und andere Gelder, die durch die Umsetzung der Hygienemaßnahmen entstehen, beim Land zu beantragen, was sich aber als der schwierig gestaltet.

Stand 23.05.2020

Heidelberg
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    25.05.2020

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Integrierten Kurse normal.
    Phantomkurse in 2 Gruppen gesplittet die tagesabwechselnd arbeitend.
    Vorlesungen online über Webex.

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    Momentan Online Vorlesungen, Wiederaufnahme der Lehre in Präsenzveranstaltungen angedacht, aber noch nichts sicher.


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Momentan noch nicht.

  5. Sonstiges
    Nichts.

Stand 18.06.2020

Homburg
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    11.05.2020

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Online (moodle und Microsoft Teams) und Präsenzveranstaltungen im jeweiligen Block. Jedes Semester drei Wochen.

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    Semesterblock (um Personenanzahl gering zu halten) von jeweils drei Wochen am Phantom, alles in Räumlichkeiten außerhalb der Zahnklinik verlagert und so gut es geht alles möglich außerhalb gemacht um die Leistungen (am Phantom) erfüllen zu können.


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Klausuren finden teilweise im Wochenblock statt, fallen teilweise aus. Das Staatsexamen läuft wie geplant weiter, das nächste findet komplett am Phantom statt und das Physikum ist auch regulär geplant.

  5. Sonstiges
    Nichts

Stand 18.06.2020

Jena
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    04.05.2020

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Größtenteils Online. Praktisches Arbeiten nur sehr vereinzelt am Phantom unter sehr strengen Richtlinien.

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    Ein/Ausgangszeitraum in der Klinik in eingeschränkter Gruppengrösse.


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Diese findet voraussichtlich am Phantom statt.

  5. Sonstiges
    Es kommt halt immer der Satz: „Seien sie dankbar, dass wir versuchen sie in Regelstudienzeit zu halten, an anderen Unis passiert gar nichts und die Regelstudienzeit wird auch nicht gehalten“.

Stand 11.06.2020

Kiel
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    06.04.2020 digital, ab 11.05.2020 mit Anwesenheit.

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Soweit möglich digital (live oder vertonte Präsentationen); TPK und Phantomkurs in kleineren Gruppen aufgeteilt, Behandlungskurse am Patienten mit strengeren Hygiene- und Abstandsregeln.

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    Erarbeitung eines detaillierten Hygienekonzeptes, u.a. Einlass und Auslass in 10er Gruppen alle 10 Minuten, gestaffelte Patiententermine, zusätzliche Visiere, Wegekonzept der Flure und Gänge als Einbahnstraßen; dabei enge Zusammenarbeit mit den zuständigen Ministerien (die eine Abstandsregelaufweichung für bis 4 Personen in der Koje ergeben hat) und mit dem Dekanat. Vor Behandlungskursbeginn wurden seitens der Klinik alle Kurspatienten angerufen und gefragt, ob sie trotzdem kommen möchten- 30% möchten dieses Semester nicht behandelt werden.


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Das Kons-Examen wurde auf Mitte Juli verschoben und die anderen Prüfungen finden ebenfalls unter strengeren Regelungen statt. Das nächste Examenssemester soll sich demnächst schon ganz regulär zur Prüfung anmelden.


  5. Sonstiges
    Uns gegenüber wird immer wieder betont, dass die Kurse jederzeit abgebrochen werden könnten, wenn wir uns nicht ausreichend an das Konzept halten. Zudem herrscht Mangel an Verbrauchsmaterialien, weil Pluradent nicht mehr liefert und einige Firmen zwischenzeitlich die Produktion eingestellt haben. Tests finden bei uns nicht statt. Es muss lediglich täglich unterschrieben werden, dass man symptomfrei ist. Das Präsidium der Universität hat herausgegeben, dass Veranstaltungen, die digital begonnen haben, auch so fortgesetzt werden müssen. Klausuren dürfen aktuell nur digital geschrieben werden, unabhängig von eingehaltenen Abständen.

Stand 21.05.2020

Köln
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    Erst online.
    Seit Anfang Juni auch Patientenbehandlung.

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Online und Präsenz.

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?

  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Verkürzt und in Gruppen.

  5. Sonstiges
    Nichts.

Stand 18.06.2020

Leipzig
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    Am 06.04.2020 startete offiziell das Semester. Erste Kurse als Präsenzlehre gibt es wieder seit dem 04.05.2020.

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Mischung aus Online und Präsenz Lehre. Vorlesungen und Seminare und zum Teil auch einige Praktika (wie biochemie und Physio) finden online statt. Der Phantomkurs und die klinischen Kurse finden wieder als Präsenz Lehre statt, die klinischen Kurse zunächst jedoch auch am Phantom. Für den TPK Kurs wurden Materialen bereit gestellt, die Studierenden müssen die Aufgaben nun aber damit zu Hause bearbeiten. Der Präp Kurs findet als online Format statt. Ansonsten werden wir auch dazu aufgefordert und im Home Office mit wissenschaftlichen Themen, wie zum Beispiel aktueller Forschung zur jeweiligen Vorlesung, zu beschäftigen. Insgesamt ist durch die Organisation mehr Zeit zum nacharbeiten und lernen der Vorlesungsinhalte gegeben.

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    Die Gruppengrößen wurden stark verkleinert und eine „Schichtsystem“ eingeführt, um die Einhaltung der Abstandsregeln zu ermöglichen. Mundschutz, Handschuhe und Desinfektionsmittel werden bereit gestellt und sind auch verpflichtend zu nutzen.


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Bisher gibt es noch keine konkreten Informationen. Es wurde angedeutet das noch nicht geklärt ist, ob die Prüfungen des Staatsexamens am Patienten stattfinden dürfen. Das Semester soll auf jeden Fall voraussichtlich ohne Patientenkontakt zu Ende geführt werden. Zum Physikum gibt es auch keine Informationen, da dieses nur sehr wenige einzelne Studierende betrifft, die die Prüfung wiederholen müssen.


  5. Sonstiges
    Von der Humanmedizin wurde letzte Woche bekannt gegeben, dass alle nicht bestandenen mündlichen und schriftlichen Prüfungen in diesem Semester nicht als Fehlversuch gewertet werden. Inwiefern das auch für die gesamte medizinische Fakultät gilt ist noch nicht für alle Prüfungen geklärt. Ansonsten informiert regelmäßig das Dekanat über entschiedene Veränderungen und Handhabungen in Form von Video Botschaften.

Stand 21.05.2020

Mainz
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    Theorie: 20.4.2020. "Praxis" am Phantomkopf: 18.05.2020

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Hauptsächlich online. Wenige praktische Kurse statt am Patienten am Phantomkopf oder theoretische Seminare in 4er Gruppen mit Assistenzärzen. Aber Pat-Behandlungen sind noch nichtmals wieder im Gespräch.
    Die Fachschaften möchten sich an das Dekanat wenden und fordern eine Patientenbehandlung im WiSe 20/21.

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    - Bereitstelung MNS
    - Trennwände im Phantomsaal


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Examen wird am Phantomkopf sein. Das letzte Examen konnte noch gut durchgezogen werden.
    Das kommende Examen wird höchstwahrscheinlich nicht an Patienten, sondern an Phantomköpfen stattfinden.

  5. Sonstiges
    Nichts.

Stand 22.06.2020

Marburg

Es liegen noch keine Informationen vor.

München
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    Das Semester hat pünktlich begonnen, jedoch wurden einzelne Kurse umgeplant, sodass es zu Beginn des Semesters einen Theorieblock gab.

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Fast alle Lerninhalte stehen online zur Verfügung. Praktische Kurse finden unter strengen Sicherheitsvorkehrungen und nicht am Patienten, sondern am Phantomkopf statt.

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    - Mund Nasenschutz pflicht in den praktischen Kursen
    - Geregelter Zugang zur Uni über verschiedene Eingänge der Zahnklinik
    - Teilweise kam es zu einer Teilung des Kurses in zwei Gruppen


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Prüfungen des Staatsexamen werden weiter nach Plan durchgeführt.

  5. Sonstiges
    Nichts.

Stand 25.05.2020

Münster
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    05.06.2020 haben die Präsenz Termine begonnen, vorher Zoom Lehre.

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Erst Zoom jetzt Präsenzlehre aber sehr stark gekürzt und kein Patienten Kontakt, also Phantom.

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    Gruppenabfertigung, gesonderte Eingange.


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Vorraussichtlich wird das nächste Examen am Phantom stattfinden.

  5. Sonstiges
    Gerade für unser 10. Semester ist die Präsenz Lehre lächerlich kurz, lediglich 3 halbe Tage werden praktisch am Phantom geleistet.

Stand 11.06.2020

Regensburg
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    18.05.2020 Aufnahme des Kursbetriebes

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    KONS/PRO ausschließlich am Phantom
    KFO: Arbeiten werden zu Hause Hergestellt
    MKG: OP-Woche liefen durchgehend weiter

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    Kleingruppen von max 20 Personen, Mindestabstand ist einzuhalten. Kein Patientenkontakt.


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Laufendes Stex ohne Auswirkungen. Kommendes Stex wohl komplett am Phantom.
    Physikum wurde auch beendet. Kommendes Physikum wohl ohne Einschränkungen.

  5. Sonstiges
    Nichts.

Stand 18.06.2020

Rostock
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    01.04.2020

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Seminare über Webex-Meetings Vorlesungen über Youtube-Stream bzw. Webex Ausgewählte Präsenzveranstaltungen (wie Präpkurs, OP Woche, Stationswoche) unter Einhaltung von Hygienemaßnahmen.

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    Mund-Nasenschutz, Sicherheitsabstand, Händedesinfektion, Handschuhe, Lehre in Kleingruppen oder Einzeln, Feste Einteilung (ggf. zur Nachverfolgung von Infektionsketten).


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Keine Informationen zu staatlichen Prüfungen bekannt. Anmeldung erfolgt momentan regulär. Termine sind vorläufig nicht verschoben.
    27.06.20: Das Staatsexamen findet nun doch zur regulären Zeit am Phantom statt. Der Ablauf wird entsprechend an die Hygieneregeln angepasst.

  5. Sonstiges
    Behandlungskurse finden momentan nicht statt, keine Aussicht auf baldigen Beginn. Informationen zu staatlichen Prüfungen, Behandlungskursen und Erlangung von Scheinen sind sehr sperrig bis nicht vorhanden. + digitale Lehre wird ausprobiert und hoffentlich zum Teil für nach Corona übernommen. Online-Veranstaltungen funktionieren in der Regel sehr gut (bisher).
    Positiv: Einige Online-Formate können etabliert werden, die man auch nach der Pandemie beibehalten könnte.
    Negativ: Erheblicher Aufwand und entsprechendes Chaos bei der Organisation.

Stand 27.06.2020

Tübingen
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    21.04.2020

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Abhängig vom Semester. Teilweise reine Online-Veranstaltungen (v.a. medizinische Fächer), teilweise Präsenz-Veranstaltungen in
    Gruppen unterteilt (klinische Fächer, vorklinisch-praktische Fächer).

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    Aufteilung der Studierenden in entsprechende Gruppen um unter Abstandseinhaltung und Einhaltung der Hygieneregelungen
    arbeiten zu können. Das Semester wurde teilweise entsprechend verlängert.


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Das kommende 2. Staatsexamen wird eventuell am Phantomkopf stattfinden.


  5. Sonstiges
    Nichts.

Stand 28.06.2020

Ulm
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    Online Lehre begann am 24.04.2020, allerdings nicht vollständig. Die Vorklinik wurde stark an den Beginn der Humanmedizin gekoppelt, Mikroskopie Kurs Histologie entfällt komplett, Praktikum Biochemie z. T.  Präsenzlehre ab 15. Juni 2020.

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Online. In Form von Webinaren oder Big Blue Button ('interaktive' Vorlesung).

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    Anhand von Begehungen werden für Labor, Sim und Behandlungsräume umsetzbare Hygiene Konzepte erarbeitet, Phantom Torsi sollen aufgestockt werden.


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Prothetik Examen komplett am Phantom Kons wird Endo am Phantom abnehmen, Paro am Patienten, alle anderen Bereiche sind noch unklar. Anmeldefrist wurde bis Mitte Mai 2020 verlängert. Spätester Start Examen am 10.08.2020. Physikumsbeginn noch unklar.


  5. Sonstiges
    Online Lehre funktioniert in der Klinik fast ausnahmslos gut.

Stand 21.05.2020

Witten

Es liegen noch keine Informationen vor.

Würzburg
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    20.04.2020

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Zum Teil Präsenzzeit (seit dem 18.05.) und zum Teil online (Seminare, Vorlesungen).

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    Security am Eingang, Eigener Eingang für Studenten Eigener Eingang für Patienten Verteilen von Schutzmasken durch Security und desinfizieren der Hände In der Behandlung Bereitsstellung von FFP2 Masken.


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    Ja, sie wurden ein paar Wochen unterbrochen, aber dann wieder aufgenommen. um Beispiel wurde die kfo Prüfung verändert.


  5. Sonstiges
    Nichts.

Stand 22.05.2020

Österreich: Danube Private University
  1. Wann hat das Semester an deiner Hochschule begonnen?
    23. März 2020

  2. In welcher Form findet die Lehre momentan statt?
    Vorlesungen digital per Zoom.
    Praktika, Labor & Phantomsaal ganz normal gruppenweise.

  3. Welche Maßnahmen werden von Seiten der Hochschule getroffen, um die Präsenzlehre stattfinden zu lassen?
    Maskenpflicht bis zum 15.6.2020
    Abstandsregelungen im Hörsaal
    Desinfektionsmittelspender
    Einbahnsystem (ein Eingang, ein Ausgang)


  4. Sind Auswirkungen der aktuellen Situation auf die staatlichen Prüfungen spürbar?
    3. Prüfung wurde noch abgehalten
    1. & 2. Prüfung terminlich mit Sondergenehmigung verschoben


  5. Sonstiges
    Nichts.

Stand 18.06.2020